Adobe Marketing Cloud liefert hochperformante Mediendaten bei OTTO aus

Die Adobe Marketing Cloud kommt bei immer mehr Unternehmen zum Einsatz. Heute möchten wir eine Success Story von OTTO vorstellen.

Doch zunächst ein kleines Video, mit einem Überblick zur Adobe Marketing Cloud:

In der Video Beschreibung heißt es:

Experten im digitalen Marketing können aufatmen: Adobe präsentiert einen neuen Dienst, der alle Tools vereint, den sie für den Erfolg brauchen. Die Adobe Marketing Cloud bietet Lösungen für Analyse, soziale Netzwerke, Werbung, Targeting und Web Experience Management. Die integrierte Echtzeit-Konsole liefert Ihnen alle Daten, die Sie für und über Ihr Marketing brauchen. Von Daten über Einblicke bis zur Aktion — schneller und intelligenter denn je.

Weitere Angaben finden Sie hier: http://www.adobe.com/de/solutions/digital-marketing.html

Adobe Marketing Cloud Screenshot

Adobe Marketing Cloud Screenshot

OTTO bietet über www.otto.de ein sehr großes Produktportfolio aus den Bereichen Mode, Schuhe, Möbel und Einrichtungsaccessoires, Spielwaren, Technik sowie Sport- und Freizeitartikel an. Relevante Produktinformationen zu allen verfügbaren Artikeln wie Bilder, Artikelbeschreibungen und Artikeldetaildaten werden über ein internes, proprietäres System redaktionell gepflegt und verwaltet. Durch individuelle Anforderungen der jeweiligen E-Commerce-Frontends mussten Artikelbilder bislang in über 100 Formaten abgespeichert werden, was sehr aufwendig und zeitintensiv war. „Wenn beispielsweise nach einem Redesign eines Onlineshops neue Formate benötigt wurden, mussten hunderttausende Bilddateien in überwiegend manuellen Prozessen neu generiert werden. Das war sehr zeitintensiv, inflexibel und belastete unsere IT-Infrastruktur unverhältnismäßig“, so Peter Wolter, Bereichsleiter E-Commerce Solutions & Technology. „Der bisherige Bildauslieferungsprozess hat dadurch die Innovationsfähigkeit von otto.de eingeschränkt – deshalb mussten wir ihn optimieren.“

Hochperformante Auslieferung von Mediendaten

Nach einem umfassenden Auswahlverfahren, bei dem Produkte unterschiedlicher Hersteller getestet wurden, entschied sich OTTO Ende November 2011 für eine effiziente Alternative:
Adobe Scene7. Mittlerweile gehört diese Hosting-Lösung als Funktionsbereich Dynamische & Personalisierte Medien bzw. Video zu Adobe Experience Manager (AEM) und ist Teil der
Adobe Marketing Cloud. Die Hauptgründe für die damalige Entscheidung waren die Möglichkeit performanter Zurverfügungstellung dynamisch skalierbarer Multimediainhalte über alle E-Commerce-Kanäle sowie die nahtlose Integration von interaktiver Zoom-Funktionalität.

Herausforderungen

  • Optimierung des gesamten Prozesses der Bildauslieferung
  • Outsourcing der Infrastruktur
  • Visualisierung der Artikel Lösung
  • Adobe Experience Manager ermöglicht die zentrale Bereitstellung detaillierter Produktansichten.
  • Durch die neuen Funktionen konnte OTTO seine Prozesse der Bilddatenbereitstellung deutlich optimieren.
  • OTTO benötigt keine eigene Infrastruktur mehr, um die Bilddaten für www.otto.de bereitzustellen.
  • Durch den integrierten Fullscreen Viewer erfolgt die leistungsstarke Visualisierung der Artikel auf www.otto.de.

Eingesetzte Produkte

Adobe Marketing Cloud, inklusive der Lösung Adobe Experience Manager.

Funktionsbereiche

  • Dynamische Medien
  • Personalisierte Medien
  • Video (ehemals Adobe Scene7)

Außerdem war es entscheidend, dass die neuen Funktionen gut in die existierenden Produktionsprozesse integriert werden konnten und den Performance- & Verfügbarkeitsanforderungen einer High-Traffic E-Commerce Plattform gerecht wurden. Durch die Auslieferung der Mediendaten über ein Content Delivery Network (CDN) erreicht OTTO zudem deutliche Verbesserungen in den Seitenladezeiten für die otto.de-Besucher. Aus Sicht des Plattformbetriebs ist es zudem sehr attraktiv, dass Adobe durch den Cloud-Ansatz die Skalierbarkeit des Systems bei mehr Last und wachsender Asset-Anzahl jederzeit rund um die Uhr sicherstellt.

Artikelpräsentation ist ein kritischer Erfolgsfaktor im Online-Handel

Um die optimale Visualisierung der Artikel zu gewährleisten, wurde die Fullscreen-Zoom-Komponente der Lösung auf der otto.de-Artikeldetailseite implementiert.

Der dynamische, umfassend konfigurierbare und in otto.de integrierte Viewer ermöglicht es, Rich-Media-Inhalte für sämtliche Ausgabemedien wie Desktops oder mobile Geräte, zu skalieren.

„Durch die leistungsfähigen Zoomfunktionen dieser Lösung können unsere Kunden Artikelbilder auf otto.de bis ins letzte Detail betrachten und sich damit ein umfassendes Bild von den Artikeln machen, bevor sie bestellt werden.” Olaf Schlüter, Bereichsleiter E-Commerce-Product Management & User Experience Design. „Das wirkt sich positiv sowohl auf die Conversion im Online-Kaufprozess als auch auf das Retourenverhalten aus“.

Über OTTO

Werner Otto gründete das Unternehmen OTTO 1949. Es befindet sich noch immer im Besitz der Familie. Dr. Michael Otto, Sohn des Unternehmensgründers, machte als langjähriger Vorstandsvorsitzender aus dem damaligen Otto-Versand die international tätige Handels- und Dienstleistungsgruppe Otto Group mit 123 Unternehmen in 20 Ländern.

Die OTTO-Einzelgesellschaft hat ihren Sitz in Hamburg und beschäftigt deutschlandweit rund 4.200 Mitarbeiter. Der Umsatz im Geschäftsjahr 2012/13 lag bei 2,126 Milliarden Euro. Rund 80 Prozent des Gesamtumsatzes erwirtschaftet OTTO mittlerweile über otto.de und weitere Online-Spezialshops. Als Teil der Otto Group ist OTTO in Deutschland der größte Onlinehändler für Fashion und Lifestyle mit dem Endverbraucher.

Zur allgemeinen E-Commerce Strategie der Otto Group sehen Sie das folgende Video:

Alle Beiträge zu Otto finden Sie hier auf geistreich78.

0 Kommentare