700 Apotheken bieten ab heute “Pille to go“ von ordermed

ordermed macht´s möglich: Jetzt bestellen Patienten ihr Pillen-Rezept bei ihrem Arzt, und gleichzeitig ihre Medikamente in ihrer Stamm-Apotheke vor Ort – online! Der Patient kann Rezept und Medikament selbst abholen, oder alles von der Apotheke erledigen und liefern lassen. Ein neues Online-Bestellsystem für (Folge)-rezepte und Medikamente revolutioniert die Versorgung mit Medikamenten: ordermed bildet die virtuelle Brücke zwischen Patienten, dem Haus- und Facharzt, und der Apotheke vor Ort. Das spart mehrfach Weg und Wartezeit bei Arzt und Apotheke.

ordermed verschafft Zeit für das Wesentliche

Alle drei bis sechs Monate das gleiche Theater: Erst hängt Frau ewig lange in der Telefon-Warteschleife bei ihrem Gynäkologen, oder hört das Besetztzeichen. Dabei ist es schon lästig genug, von der Arbeit aus anrufen zu müssen. Doch die Öffnungszeiten der Praxis lassen es leider nicht anders zu. Denn es eilt: Die Pillenschachtel ist leer, und der nächste Einnahmezyklus beginnt in drei Tagen.

Ist das begehrte Folgerezept dann endlich bei der Arzthelferin bestellt, muss Frau es persönlich abholen. Einmal durch die Rush-Hour, und das möglichst flott, denn die Mittagspause ist kurz. Bei der Parkplatzsuche kann frau auch mal Glück haben, also fix rein in die Praxis, und dann mit dem Zettel in der Hand ab zur nächsten Apotheke. Die freundliche Apothekerin lächelt: „Das kann ich Ihnen gern bestellen. Morgen ab 11 Uhr ist es da.“ Na klasse. Und täglich – oder halbjährlich – grüßt das Murmeltier.

Ordermed_logo

Doch es geht auch anders. Mit ordermed. Das ist die erste und einzige Online-Plattform in Deutschland, die über Internet oder Handy-App all das für Sie erledigt. Die App ist sowohl im iTunes Store, als auch bei Google Play erhältlich.

Ihre Lieblingsapotheke hat einen direkten Draht zu ordermed und erhält über Ihre Handy-App ordermed, oder direkt über www.pille2go.de Ihre Medikamenten-Anforderung. Was nicht bei der Apotheke vorrätig ist, kann binnen weniger Stunden bestellt werden.

Zeitgleich geht ein Fax an den Arzt Ihrer Wahl und informiert ihn über Ihren Rezeptwunsch. Alle 140.000 niedergelassenen Ärzte sind bereits im System. Sie entscheiden, ob Sie Ihr Rezept persönlich abholen und bei der Apotheke einreichen, oder ob ein Bote der Apotheke das ausnahmsweise für Sie erledigen soll und dafür sogar Ihre Versichertenkarte bei Ihnen abholt. Gleiches gilt für die Abholung oder Lieferung Ihres Medikamentes. Das spart frau jede Menge Zeit, Rennerei, Stress… und diese Zeit ist frei für die schönen Dinge des Lebens. Zum Beispiel für das romantische Abendessen zu Zweit, Ende offen… So geht moderne Medizin heute!

ordermed hält höchste Sicherheitsstandards ein

Die Bestellung Ihres Rezeptes beim Arzt geschieht mit ordermed lautlos und diskret. Keiner der umstehenden Kollegen weiß, dass Sie gerade Ihre Pille anfordern.

Der Gesetzgeber sieht für mache Berufsgruppen und Themen besonders scharfe Sicherheits- und Datenschutzbestimmungen vor – Medizin gehört dazu. Ihre Daten und Informationen gelangen über ordermed auf direktem Weg und verschlüsselt nur zu Ihrem Arzt und zu Ihrem Apotheker. Dabei garantiert ordermed ständig aktualisierte, höchste Sicherheitsstandards.

Die Ergebnisse zweier Studien des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO) verdeutlichen das Ausmaß der Vielfachmedikation und deren Risiken. Demnach wurde einigen Patienten ein Medikamenten-Mix verschrieben, der schwerwiegende, teilweise lebensbedrohliche Folgen haben kann… Fast jeder zweite Patient weiß zudem nicht, dass es bei der Einnahme mehrerer Medikamente verstärkt zu Nebenwirkungen kommen kann. Noch unkontrollierbarer wird es, wenn Therapien abgebrochen werden, oder frei verkäufliche Produkte hinzukommen. Laut Studie kauft rund ein Drittel der Patienten rezeptfreie Arzneimittel zu.

 Wechselwirkungen ausgeschlossen: Über das ordermed-Medikationscenter laufen endlich alle Fäden an einer Stelle zusammen: Bei Ihrem Apotheker. Auch dies ist ein wichtiges Novum in der Medizin, das sogar Leben retten kann: Bisher wusste niemand, welche Medikamente Sie insgesamt einnehmen. Sie gehen zu unterschiedlichen (Fach)-ärzten, und lösen Ihre Rezepte bei unterschiedlichen Apotheken ein. Selbst wenn Sie Ihrer Stamm-Apotheke immer treu sind, kann Ihr Apotheker unmöglich bei allen seinen Kunden nachvollziehen, wer wann welche Medikamente bekommen hat. Antibiotika und Johanniskrautpräparate sind nur zwei der vielen Arzneien und Medikamente, die die Wirkung der Pille beinträchtigen. Wussten Sie, dass auch die Malaria-Prophylaxe vor Ihrem Urlaub oder das Medikament gegen Heuschnupfen die Ursache für ungewollte Schwangerschaften sein können? Ihr Apotheker würde Sie darauf hinweisen, wenn er wüsste, dass Sie diese Medikamente gemeinsam einnehmen.

Apropos ungewollte Schwangerschaften: Jede Pille wirkt nur so gut wie Ihre Disziplin, sie zuverlässig und pünktlich einzunehmen. Die kostenlose Handy-App von ordermed verfügt über einen integrierten Pillenwecker, der Sie durch Blinken, einen Warnton oder diskretes Vibrieren immer daran erinnert, Ihre Medikamente einzunehmen.

700 Apotheken nutzen das kostenlose Ordermed

Ordermed ist kostenlos. Mehr als 10.000 Menschen und über 700 Apotheken nutzen ordermed bereits. Alle in Deutschland verfügbaren Medikamente sind in die Datenbank eingepflegt, ebenso wie alle 140.000 Ärzte. Medikamente werden über ihren Namen oder ihre Artikelnummer erkannt, und per Handy-App auch über den Barcode, oder als Foto, so dass es nicht zu Verwechslungen durch Schreibfehler kommt. Auf Wunsch erhalten Sie eine Empfehlung für einen kostengünstigeren Re-Import mit gleichen Wirkstoffen. Ordermed funktioniert nicht nur bei Kontrazeptiva, sondern für alle frei verkäuflichen und verschreibungspflichtigen Medikamente. Und das für die ganze Familie. Falls Sie Angehörige pflegen, erleichtert ordermed Ihnen die Organisation der Medikamentenversorgung ganz erheblich. Die Plattform im Internet und die Handy-App sind leicht und intuitiv bedienbar, so dass auch Menschen ohne Technik-Affinität oder ältere Personen sehr gut damit zu Recht kommen. All das können Sie im Internet unter www.pille2go.de und www.ordermed.de nachlesen.

0 Kommentare