6.1 C
Althegnenberg
Donnerstag, 13. August 2020

Vertrag für .berlin unterzeichnet/ berlin-Domains ab 2014 verfügbar

Im Rahmen der derzeit in München stattfindenden internationalen Fachkonferenz newdomains.org wurde heute von Fadi Chehadé, President und CEO von ICANN (Internet Corporation for Assigned Names and Numbers), Akram Atallah, President der Generic Domains Division von ICANN, und Dirk Krischenowski, Gründer und Geschäftsführer der dotBERLIN GmbH & Co. KG, der sogenannte Registry- Vertrag für den Betrieb von .berlin unterzeichnet.

 

Unterzeichnung des .berlin Vertrages LIVE auf der newdomains Konferenz

Fadi Chehadé und Akram Atallah gratulierten dem Team von dotBERLIN, das sich seit 2005 für die Realisierung von .berlin eingesetzt hat.

.berlin Vertragsunterzeichnung auf der newdomains Konferenz
.berlin Vertragsunterzeichnung auf der newdomains Konferenz

„Wir sind froh, dass wir nach unserer Arbeit der letzten acht Jahre unser Ziel erreicht haben“, erklärte Dirk Krischenowski. „Die Berlinerinnen und Berliner können nun ab 2014 endlich ihre .berlin-Domains registrieren und so ihre digitale Identität im Internet ermöglichen.“

Eintragung in die Root-Server der nächste Schritt

.berlin wird nun nach technischen Tests des Registry-Systems voraussichtlich in etwa vier Wochen in den Root-Server der ICANN eingetragen und damit live sein. Im nächsten Schritt werden Inhaber von Marken- und Kennzeichenrechten während der sogenannten Sunrise-Phase bevorrechtigt Domains registrieren können. Im ersten Quartal 2014 können .berlin-Domains dann von allen Berlinerinnen und Berlinern dotBERLIN wird .berlin mit breiter Unterstützung aus Wirtschaft, Politik und Bürgern betreiben. Zu den über 100 Gesellschaftern und Sponsoren zählen der Berliner Innungsverband, weitere Innungen, die Berlin Tourismus & Kongress GmbH, BerlinOnline (Berlin.de), die Berliner Klassenlotterie, BTM Partnerhotels, Deutscher Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) Berlin, BFB BestMedia4Berlin (GelbeSeiten), der Verein Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI) e.V. und weitere angesehene Berliner Unternehmen wie ALBA, Air Berlin, Grand Hyatt, Metadesign, STRATO, http.net oder newthinking.

Stefan Hoffmeister
Stefan Hoffmeisterhttps://geistreich78.info
Stefan Hoffmeister ist Fachwirt im Sozial- und Gesundheitswesen (IHK) und Social Media Manager (ILS). Seit Herbst 2012 bloggt er hier auf geistreich78.info. Er war mehrere Jahre als Multichannel-E-Commerce Händler mit Fitness- und Gesundheitsartikeln aktiv.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Neueste Artikel

Lebensmittel-Lieferdienst: Meituan Dianping das Delivery Hero Chinas

In Zeiten von Covid-19 gibt es einige Stay at home Profiteure. Da vor allem die Gastronomie noch immer stark unter den Beschränkungen leidet, sind...

Wikifolio: Investieren in E-Commerce und Technologie Trends

Seit 2012 berichte ich hier über Plattform und E-Commerce Trends und Entwicklungen. Mit einem größeren Schwerpunkt auf die GAFAs oder manchmal auch FAANG benannt,...

„No Limit“: Dein Mindset ist der Schlüssel zum Erfolg!

Wer träumt nicht davon, dass das Motto seines Lebens lautet: "No Limit!" Dabei ist dein persönliches Mindset der Schlüssel zum Erfolg. Dein Denken, deine...

Wie sich Alibaba die Zukunft der Plattform-Ökonomie vorstellt

Die Plattform-Ökonomie ist ein disruptiver Trend, der sich durch E-Commerce Größen wie Google, Facebook, Amazon oder Apple in den letzten Jahren immer mehr herauskristallisiert...

Letzte Kommentare

Interessante Artikel