Uniform Rapid Suspension System (URS): ICANN legt ersten Provider fest

Die ICANN gibt bekannt, dass das National Arbitration Forum (NAF) als erste Streitbeilegungsstelle für Verfahren nach dem Uniform Rapid Suspension System (URS) akkreditiert wurde. Mit dem Uniform Rapid Suspension System (URS) sollte im Zuge der Einführung der new gTLD ein weiterer Schutzmechanismus eingeführt werden, der es Markeninhabern ermöglicht, auf schnellem Weg gegen missbräuchliche Domainregistrierung und Domainbenutzung vorzugehen.

ICANN legt NAF als ersten Provider für Uniform Rapid Suspension System (URS) fest

Die ICANN hat diesen Schritt am 20. Februar bekannt gegeben.

The National Arbitration Forum (FORUM) has secured the first appointment by ICANN to administer the Uniform Rapid Suspension System (URS). FORUM submitted an outstanding proposal demonstrating how it would meet all requirements presented in the RFI and detailing its implementation approach. The company has a proven track record boasting resolution of over 19,000 claims in 12+ years of administering UDRP cases. Additionally, FORUM has already developed, and is currently operating a TLD-specific rapid relief system.

The National Arbitration Forum (FORUM) hat die erste Ernennung zur Regulierung des Uniform Rapid Suspension System (URS) erlangt. Das FORUM hat einen herausragenden Vorschlag eingereicht, wie alle Anforderungen des RFI erfüllt werden sollen und zudem umfangreiche Angaben über die geplante Umsetzung gemacht. Das Unternehmen weist eine Erfolgsbilanz von über 19.000 erfolgreich durchgeführten Streitbeilegungen im Rahmen von UDRP Verfahren, in mehr als 12 Jahren, auf. Darüber hinaus hat das FORUM bereits ein schnelles, TLD spezifisches Bearbeitungsverfahren entwickelt, das es auch schon einsetzt.

 

Obwohl bisher nicht offiziell bestätigt hat die ICANN in früheren Veröffentlichungen angegeben, dass ein erfolgreicher Antragsteller das Uniform Rapid Suspension System (URS) in einer Preisrange von 300,- bis 500,- $ US Dollar, pro Domain, durchführen soll.

Laut Kevin Murphy, von DomainIncite, könnte ein erfolgreiches URS System im Lauf der Zeit zusätzlich zu den Top Level Domains auch bei bestehenden gTLD´s eingesetzt werden.

Was ist das Uniform Rapid Suspension System (URS)?

Im Zuge der Vergabe neuer Top-Level-Domainnamen (ICANN’s New gTLD Program) wurde mit dem Uniform Rapid Suspension System (URS) ein Schutzmechanismus eingeführt, der es Markeninhabern ermöglicht, auf schnellem Weg gegen missbräuchliche Domainregistrierung und Domainbenutzung vorzugehen.

Rechtsfolgen

Anders als in UDRP-Verfahren kann im URS-Verfahren keine Übertragung oder Löschung des Domainnamens beantragt werden. Falls eine Beschwerde erfolgreich ist, wird der streitgegenständliche Domainname vielmehr für den Rest seiner Registrierungsdauer gesperrt, so dass die bisherigen Inhalte nicht weiter abrufbar sind. Während dieser Zeit wird eine Informationsseite zur URS abrufbar gehalten.

Ausführliche Angaben zu den rechtlichen Hintergründen finden Sie hier: BPM Wirtschaftskanzlei München. Weiterhin bietet die ICANN selbst Informationen für Bewerber der new gTLD an.

 

Themen: ,

1 Kommentar