-1.9 C
Althegnenberg
Samstag, 25. Januar 2020

Trademark Clearinghouse startet am 26. März

The Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN) gibt den Beginn des Trademark Clearinghouse, am 26. März, bekannt.

Im Blog der ICANN heißt es:

On 26 March 2013, ICANN will unveil a global repository for trademark data, the first of its kind in the domain name space. The Trademark Clearinghouse will enable companies and individuals to protect their trademarks, while new generic Top-Level Domains are introduced into the Domain Name System.  Rights holders whose trademark information has been verified by the Clearinghouse will have the opportunity to participate in a set of services designed to help protect their rights.

Am 26. März wird die ICANN eine weltweit einzigartige Datenbank für Trademark Daten eröffnen, die erste, die es jemals im Domain Business gab. Das Trademark Clearinghouse wird es Unternehmen und Personen ermöglichen ihre Trademarks zu schützen, während neue generische Top Level Domains (sog. new gTLD) in das Domain Name System eingeführt werden. Rechteinhaber, deren Trademarks über das Trademark Clearinghouse verifiziert und eingetragen wurden nehmen automatisch an mehreren Schutzmechanismen und Dienstleistungen, um ihre Marken im Internet zu sichern, teil.

Die Struktur des Trademark Clearinghouse

Die operative Umsetzung des Trademark Clearinghouse besteht aus zwei Teilen:

Trademark Clearinghouse Webseite

Trademark Validierung

Ab dem 26. März 2013 können Markeninhaber oder von ihnen beauftragte Dienstleister, wie Domain Registrare, ihre Trademark über die Webseite http://trademark-clearinghouse.com eingeben. Die Abteilung Enterprise Risk Services, des Wirtschaftsprüfungsunternehmens Deloitte, ist dafür zuständig, die Markenangaben auf Vollständigkeit und Echtheit zu überprüfen.

Datenbank Verwaltung

Die ICANN hat die technische Verwaltung des Trademark Clearinghouse an IBM übertragen. Es besteht hier eine enge Zusammenarbeit, um die Daten new gTLD Registries und Registraren zur weiteren Nutzung zur Verfügung zu stellen. So sollen bestimmte Servicedienstleistungen, wie Benachrichtigungen bei Markenrechtsverletzungen, beim Launch der new gTLD, im weiteren Verlauf des Jahres ermöglicht werden.

letztes Update: 2014-04-27 – 15:48:46

Stefan Hoffmeister
Stefan Hoffmeisterhttps://geistreich78.info
Stefan Hoffmeister ist Fachwirt im Sozial- und Gesundheitswesen (IHK) und Social Media Manager (ILS). Seit Herbst 2012 bloggt er hier auf geistreich78.info. Er war mehrere Jahre als Multichannel-E-Commerce Händler mit Fitness- und Gesundheitsartikeln aktiv.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Neueste Artikel

Passives Einkommen und Side-Business: Mein Jahresrückblick 2019

Nachdem ich im Januar über meinen aktuellen Anlagemix geschrieben habe, möchte ich auf das Jahr 2019 zurückblicken, was passives Einkommen und mein Side-Business angeht....

Transformation – Veränderung in Unternehmen voranbringen

Nachdem ich in meinem letzten Artikel bereits über “Führen mit Vision” geschrieben habe, geht es nun um den Veränderungsprozess an sich. Wie kann nachhaltige...

Führen mit Vision

In einer Welt die aufgrund der technologischen Veränderungen einer permanenten Transformation unterworfen ist, brauchen Führungskräfte eines wichtiger denn je: eine Vision! Eine klare Vorstellung...

Instagram als Marktplatz: vom Social-Media-Kanal zur Shopping-Plattform

Über 500 Millionen aktive Nutzer erreichen Unternehmen auf Instagram. Mehr als 130 Millionen interagieren täglich mit der Funktion „Shopping“. Der Social-Media-Kanal bietet großes Potential...

Interessante Artikel