Google kauft new gTLD .app für über 25 Millionen US Dollar

Nachdem wir erst vor wenigen Tagen über Auktionen in Millionenhöhe der neuen Top Level Domains berichtet haben, setzt Google noch eins oben drauf: Es kauft die Endung .app für über 25 Millionen US Dollar.

Google sticht bei .app u.a. Amazon aus

Für den Betrieb der new gTLD .app hatten sich noch 12 andere Bewerber interessiert, darunter Amazon und Donuts, die führende Registry mit den aktuell meisten new gTLD im Besitz. Zum Start der Auktion waren noch alle 12 Bewerber im Rennen und wegen des großen Interesses dauerte sie sogar zwei Tage. Wie beschrieben galt zuvor .blog mit einer Kaufsumme um die 20 Millionen Dollar als die teuerste Top Level Domain. Laut Andrew Allemann waren drei Bieter bereit mindestens 19,4 Millionen Dollar zu bezahlen. Die letzte Runde startete mit zwei Bietern und einem Mindestgebot von 24,3 Millionen.

ICANN-new-gTLD-ThumbEs handelte sich bei der Versteigerung um eine ICANN „lest resort“ Auktion – was der ICANN die gesamten Einnahmen verspricht (siehe hierzu auch DomainIncite).

Google sichert sich mit .app weitere produktbezogene Endung

Aufgrund von Interventionen des Governmental Advisory Committee (kurz: GAC) musste Google seine Bewerbung modifizieren: Die zuvor als „closed“ beantragte TLD, nur Google und seine Partner sollten Domains unter der Endung registrieren dürfen, soll nun für alle Interessierten offen stehen. Wie auch immer lässt sich die Endung, in Kombination mit Google Play und zahllosen Android Apps gut vermarkten. Wie allerdings die 25 Millionen Dollar wieder als Einnahmen herein kommen sollen, steht freilich auf einem anderen Blatt.

Bislang hat sich Google bei anderen Versteigerungen eher zurück gehalten. Offenbar konzentriert man sich auf die Sicherung von Endungen, die zu den Kernprodukten passen, wie ansonsten noch .drive und .docs.

Angaben zu Google als Registry finden Sie hier.

Themen: , ,

0 Kommentare