dot brand: Welche Markenunternehmen beteiligen sich an new gTLD?

Im Rahmen des new gTLD Programms der ICANN sind die ersten neuen Top Level Domains mittlerweile für die Allgemeinheit verfügbar – man nennt diese Phase General Availability oder Go Live. Eine Gruppe, die die Schaffung neuer Endungen sehr stark forciert hatte, war die internationale Lobby von Markenunternehmen.

Mit der Bezeichnung dot brand sind TLD´s gemeint, die von einem Unternehmen betrieben werden und in der Regel nicht für die Öffentlichkeit zur Verfügung stehen, sondern als Markenwelt ausgebaut werden. Domains werden in diesem Rahmen an Händler, Tochterunternehmen oder Kunden vergeben. Für bestimmte Branchen, wie z.B. Banken, bietet dies zudem die Möglichkeit eigene, sehr hohe Sicherheitsstandards zu definieren.

Ob die new gTLD zum durchschlagenden Erfolg werden oder nicht, lässt sich vermutlich erst in ein paar Jahren abschätzen. Für die dot brands gilt jedenfalls, dass die Tür für neue Bewerber für mehrere Jahre, vermutlich 3-5, geschlossen ist. Erst wenn alle neuen TLD´s gelauncht sind, was sich noch über einen längeren Zeitraum hinziehen wird, besteht die Möglichkeit sich eventuell erneut um eine neue dot brand zu bewerben. Unabhängig von der Frage, wie sinnvoll der Betrieb einer eigenen dot brand für das eigene Marketing ist, stellt sich letztlich aber immer die Frage: Wenn meine wichtigsten Konkurrenten hier aktiv sind – welche Konsequenz bedeutet das für mein Unternehmen? In jedem Fall kann über eine eigene dot brand Erfahrung in der Entwicklung neuer digitaler Strategien gesammelt werden, die möglicherweise für einen deutlichen Wissensvorsprung gegenüber dem Wettbewerb sorgt.

Die vollständige Liste der Bewerbungen können Sie hier abrufen: https://gtldresult.icann.org/

Technologie und Internet Unternehmen

Unternehmen mit einer dot brand

  • Google
  • Amazon – diese Bewerbung ist allerdings noch umkämpft, da es diverse Einsprüche, u.a. der Regierungen in der Amazons Region, gibt
  • Microsoft
  • Apple

Markenunternehmen ohne eigene new gTLD

  • Facebook
  • Twitter
  • eBay
  • Groupon
  • Verizon

Konsumgüter und Lebensmittel

Unternehmen mit einer dot brand

  • Johnson & Johnson
  • SC Johnson
  • L’Oreal
  • Walmart
  • Safeway

Markenunternehmen ohne eigene new gTLD

  • Coca-Cola
  • Pepsi
  • Budweiser
  • Kraft Foods
  • Kroger
  • Giant Foods

Medien

Unternehmen mit einer dot brand

  • HBO
  • Comcast
  • Direct TV
  • CBS
  • ABC

Markenunternehmen ohne eigene new gTLD

  • NBC
  • ESPN
  • Viacom
  • Discovery
  • Lifetime
  • Time Warner Cable

Einzelhandel

Unternehmen mit einer dot brand

  • Home Depot
  • Macy’s
  • Walmart
  • Target
  • TJ Maxx

Markenunternehmen ohne eigene new gTLD

  • Nordstrom
  • Saks Fifth Avenue
  • Neiman Marcus
  • Sears
  • Aldi

Sport

Unternehmen mit einer dot brand

  • NFL – American Professional Football Association, the National Football League
  • MLB – Major League Baseball
  • NBA – National Basketball Association
  • Nike

Markenunternehmen ohne eigene new gTLD

  • PGA – Play Golf America
  • NHL – National Hockey League
  • USTA – United States Tennis Association
  • DFB – Deutscher Fussball Bund
  • Puma
  • Adidas

Finanzwesen

Unternehmen mit einer dot brand

  • American Express
  • Visa
  • Citigroup
  • Discover
  • DVAG – Deutsche Vermögensberatung Aktiengesellschaft
  • JP Morgan
  • Vermögensberatung – wird betrieben von der DVAG Deutsche Vermögensberatung Aktiengesellschaft

Markenunternehmen ohne eigene new gTLD

  • MasterCard
  • Wells Fargo
  • Fifth-Third

Die obige Liste ist natürlich nur ein kleiner Auszug, vor allem amerikanischer Unternehmen, und ließe sich noch sehr lange fortsetzen.

dot brand digitale Marketing Strategien

Jennifer Wolfe, Expertin für Digitale Marketing Strategien und Intellectual Property nennt ein Beispiel für die Nutzung einer dot brand:

Brands who applied could use their gTLD to create unique experiences, much like apps, but online. As consumers continue to expand their use of the digital world for all facets of their life and cross devices from phones, tablets, to flat-screens connected to the Internet at home, the ability to create these experiences within your own gTLD platform could be a big advantage. For example, Major League Baseball could build a Now.MLB page that features everything happening right now in baseball. Much like an app, it provides a specific function or experience. Now, at home, using Google Chrome Cast, a tablet, and the flat-screen television, a fan is surfing the net rather than the cable box looking for sports entertainment. Now.MLB is an easy-to-remember landing page into everything happening now in Major League Baseball. Likewise, Sony could build a StarWars.Sony landing page with all things Star Wars. For a gamer or die-hard fan, this becomes a memorable and authentic portal to everything they need across different platforms.

Sie nennte weitere Beispiele, z.B. aus dem Mode Bereich, wo Landing Pages nach dem Format

  • Fall.Gucci – für die aktuelle Herbstmode
  • readytowear.Chanel – aktuell verfügbare neue Kollektion

Durch die Schaffung eines eigenen Öko-Systems liegen aber auch auf technischer Seite Vorteile:

Not only can these brands create unique, interesting, memorable, and authentic experiences tied to their brand in the digital world, they can also track and mine data across their closed digital eco system (their gTLD). In addition, by tapping into the power of the gTLD, their users may experience faster resolution because it is a closed eco system (everyone in .com is resolving with the millions of other websites), which means creating live, streaming content may be more of a practical strategy.

Lesen Sie zum Einfluss der neuen gTLD auf die Markenstrategie im Web auch den Gastbeitrag von Wolf-Dieter Fiege.

Dieser Artikel beruht auf Material aus folgenden Beiträgen:

Letzte Änderung: 23:07:18 – 2016-08-14

0 Kommentare