aktuelle Informationen zur neuen Top Level Domain (new gTLD) .berlin

dirk-krischenowski

Dirk Krischenowski

Das new gTLD Programm der ICANN rückt immer weiter vor, was ich heute zum Anlass nehmen möchte, um über aktuelle Informationen von dotBERLIN (.BERLIN) zu schreiben.

Gleich im Voraus möchte ich mich bei Dirk Krischenowski, Gründer und CEO der dotBERLIN GmbH & Co. KG, für die Beantwortung der Fragen bedanken.

Zu Beginn die grundlegende Frage: Was ist das Ziel, die Absicht der Betreiber von .berlin mit der neuen TLD? 

Dirk Krischenowski : Die .berlin Domain-Endung ist ins Leben gerufen worden, um Berlinern eine eigene digitale Identität im Internet zu geben und die Berliner Präsenz und Wirtschaft im Netz zu stärken.

Benefits für Kunden – warum sollte ich eine .berlin Domain registrieren?

Dirk Krischenowski : Die .berlin Domain-Endung erlaubt Berlinern, ihre ganz persönliche Beziehung zur Stadt mit ihrem eigenen .berlin Domain-Namen zu zeigen. Sie unterstützt die lokale Wirtschaft, indem Produkte und Dienstleistungen aus Berlin leichter im Internet auffindbar werden. Denn durch die klare Zuordnung zur Stadt Berlin, können Internet-Nutzer und Suchmaschinen schon aus dem Domain-Namen erkennen, dass auf einer Webseite Produkte, Services oder generell Informationen mit lokalem Berlin-Bezug zu finden sind.

.berlin erlaubt die Registrierung kurzer und intuitiver Domain-Namen, die unter den populären .de und .com Endungen bereits vergriffen sind. So profitieren unter anderem Werbe-Agenturen und Unternehmen davon, dass sie prägnante Domain-Namen für Kampagnen und Produkte in Berlin registrieren können.

Wer kann eine .berlin Domain registrieren? 
Gibt es hierfür bestimmte Vergaberichtlinien oder Regularien, die ein Interessent für eine entsprechende Domain einhalten muss?

Dirk Krischenowski : Um eine .berlin-Domain registrieren zu können, muss einer der WHOIS Kontakte in Berlin sein. Abgesehen davon sind .berlin-Domains für jedermann frei registrierbar.

Können Sie zum jetzigen Zeitpunkt schon etwas zu späteren Domainpreisen sagen? 

Dirk Krischenowski : Zum jetzigen Zeitpunkt stehen die endgültigen Domainpreise noch nicht fest. Da die Domains über Domain-Registrare bzw. Internet-Provider vertrieben werden, werden die Preise auch von Anbieter zu Anbieter verschieden sein. Aktuell gehen wir aber von einer Preisspanne zwischen ungefähr 30 und 50 Euro pro Domain pro Jahr aus.

Wenn ich eine .berlin Domain neu registrieren möchte, kann ich das wo machen? 

Dirk Krischenowski : Nach dem Marktstart können .berlin-Domains ganz regulär bei den verschiedenen Domain- und Internet-Anbietern registriert werden, also dort, wo man heute .de und .com bekommt.

Sie verweisen auf Ihrer Webseite auf die Möglichkeit der Vor-Registrierung. Wie kann man sich das vorstellen?

Dirk Krischenowski : Viele Anbieter erlauben ihren Kunden schon länger, .berlin-Domains vorzureservieren bzw. vorzubestellen. Dabei legen die Anbieter Listen an, in denen die von ihren Kunden vorbestellten Domains gespeichert werden. Beim Marktstart der .berlin-Domains werden die Domains auf diesen Listen dann automatisch durch den jeweiligen Anbieter zur Registrierung geschickt.

Es ist dabei durchaus möglich, dass dieselbe Domain von verschiedenen Personen bei unterschiedlichen Anbietern vorbestellt wurde. Die Zuteilung der Domain erfolgt nach einem elektronischen Verfahren, das in etwa so abläuft wie beim Kauf von Konzertkarten. Interessenten an einer bestimmten .berlin-Domain sollten ihre Wunschdomain also bei so vielen Anbietern wie möglich vorbestellen, um die Chance auf den gewünschten Domain-Namen zu erhöhen.

Nachdem das new gTLD Programm bereits eine langjährige Reise hinter sich hat, stellt sich natürlich die spannende Frage, wann Sie damit rechnen, dass die ersten .berlin Domains frei geschaltet werden?

Dirk Krischenowski : Wir rechnen mit einer Freischaltung im ersten Quartal 2014.

Wer steht hinter dem Projekt für .berlin? Können Sie noch ein paar Angaben über die Betreiber der neuen Endung sagen?

Dirk Krischenowski : Die dotBERLIN GmbH & Co. KG ist eine Gemeinschaftsunternehmen mit über 90 vorwiegend Berliner Anteilseignern, die wie auch unsere Sponsoren aus allen Bereichen der Berliner Gesellschaft kommen. Das sind beispielsweise Verbände, Stiftungen und andere Organisationen aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur, Sport sowie Unternehmen und auch Berliner Bürger. Die technische Infrastruktur wird von der nic.at-Tochter TLDBOX bereitgestellt.

Bei einer Bewerbung für eine Stadt / Region gilt es eine Vielzahl von Stakeholdern, wie öffentliche Einrichtungen, Organisationen, Politik und Wirtschaft mit ins Boot zu holen. Welchen Weg sind Sie denn hier gegangen?

Dirk Krischenowski : Unser Ziel war es von Anfang an, möglichst viele lokale Interessengruppen in das Projekt miteinzubeziehen. Aus diesem Grund haben wir uns auch entschlossen, das Unternehmen als eine Kommanditgesellschaft zu verwirklichen, weil diese Unternehmensform eine einfache Möglichkeit für eine Beteiligung bietet. Über einen Zeitraum von bisher 8 Jahren haben wir in Berlin mit einer Vielzahl von Stakeholdern aus den unterschiedlichsten Bereichen Gespräche geführt und so eine breite Unterstützung für das Projekt gewinnen können, was sich auch an unseren vielen Gesellschaftern, Sponsoren und anderen Unterstützern ablesen lässt. Mit dem Land Berlin haben wir zudem einen Kooperationsvertrag zum gegenseitigen Support und Nutzen abgeschlossen.

Ich bedanke mich für das freundliche Gespräch und wünsche Ihnen viel Erfolg!

dotberlin Logo 900 x 400

Zur Webseite von dotBerlin: http://dotberlin.de/

Update:

Lesen Sie hierzu auch einen heute erschienen Beitrag von Golem.de: .berlin und .wien machen Vertrag mit der Icann

Auf der Konferenz New Domains wurden nach jahrelangen Verhandlungen von der Icann heute überraschend die Verträge hervorgeholt. Die Domain .berlin wird nun nach technischen Tests des Registry-Systems in vier Wochen in den Root-Server der Icann eingetragen.

Kurzfristig haben wir heute auch noch folgende Meldung veröffentlicht: ICANN gibt grünes Licht für .berlin (dotberlin)

letzte Änderung: 15:40:10 – 2013-10-28

Themen:

1 Kommentar